Kunst- & Kulturfest Straupitz

(Samstag, 18. August 2018)
verzaubertes Publikum
Lupe verzaubertes Publikum (Bild 1/2)
fulminanter Abschluss
Lupe fulminanter Abschluss (Bild 2/2)

SCHÖN WAR`S

Das Kunst- und Kultur Festival auqamediale hatte am Samstag, den 18. August seinen fulminanten Auftakt in Straupitz. Das Amt Lieberose/ Oberspreewald, die Gemeinde Straupitz, der Heimat- und Fremdenverkehrsverein Straupitz e.V. und die Tourismus-Entwicklungsgesellschaft haben in Kooperation mit dem Landkreis Dahme-Spreewald, dem Förderverein aquamediale e.V. und vielen Helfern den Besuchern einen außergewöhnlichen Abend gezaubert.

Die Programm-Punkte starteten um 14 Uhr mit Führungen der Ortschronisten, welche zum einen durch den Ort Straupitz mit seinen Sehenswürdigkeiten führten. Es bestand auch die Möglichkeit das Schloss und den Park von Straupitz zu besichtigen, eine einmalige Gelegenheit, da sonst das Gebäude als Grundschule genutzt wird. Auch der Kornspeicher, welcher mit viel Liebe zum Detail dekoriert und wunderbar in Szene gesetzt wurde, stand zur Besichtigung offen. Wer es ruhiger mochte, konnte mit Kaffee und Kuchen im Kahn Platz nehmen, und den Schlosspark vom Wasser aus auf sich wirken lassen.

Das kulinarische Angebot war vielseitig, so dass jeder auf seine Kosten kam: Spreewälder Plinse von den Plinsfrauen, Kuchen vom Heimat- und Fremdenverkehrsverein und dem Kornspeicher, Leckeres vom Grill und frisch zubereitete Sandwiches von der Darre Lieberose.

 

Im dämmernden Licht traten die bunt beleuchteten Bäume immer mehr hervor, das Wasser des Hafens lag ruhig, sodass sich alles darin spiegelte. Der musikalische Höhepunkt des Abends war angebrochen. Die Besucher nahmen auf den bereitgestellten Sitzgelegenheiten Platz oder machten es sich auf der eigens mitgebrachten Picknickdecke gemütlich um dem musikalischen Hochgenuss zu frönen. Unter dem Motto “Musikalische Sommerserenade – eine Landpartie mit Dvorak und Brahms“ verzauberte die Leipziger Philharmonie die zahlreichen Gäste, perfekt in Szene gesetzt im illuminierten Ambiente des Straupitzer Hafens.  Dvoraks Slawische Tänze und Brahms Ungarische Tänze begeisterten. Mit Unterstützung der Wasserfontäne, die im Vorfeld durch die freiwillige Feuerwehr Straupitz installiert worden war, erklang die geforderte Zugabe: Brahms´ ungarischer Tanz Nummer 5. bildete den krönenden Abschluss! 

 

 
 

Buchen Sie Ihren Urlaub gleich hier!

Buchen Sie Ihren Urlaub gleich hier!

Das Wetter im Leichhardt Land